Aktuelles aus dem ersten Halbjahr kann unter 2018-1 nachgelesen werden...


Opal vom Hofgut Retzenhöhe, (Foto:Juliane)
Opal vom Hofgut Retzenhöhe, (Foto:Juliane)

13. Oktober 2018

Und während sich unser Stall nun in einen "Oben-Offen-Stall" verwandelt hat, hat unser Team am Islandpferdefestival in Zweibrücken teilgenommen. Michel hat mit Reyr frá Thufu die T4 gewonnen und Eva und Opal mussten in der V5 nur dem jüngeren Halbbruder, Arthur vom Falkeneck mit Nicole Mertz, den Vortritt lassen.  Herzlichen Glückwunsch!

 



Hier noch ein paar Fotos vom Fohlentag. Fotos der Fohlen vom Hofgut Retzenhöhe findet man unter Zucht, Fohlen 2018. Falls wir die Persönlichkeitsrechte gem. DSVO verletzen so geschieht das nicht mit Absicht...wer also etwas gegen die Veröffentlichung hat, bitte melden, dann wird das Foto gelöscht.


29. September 2018

Unsere Stuten genießen die Sonnenstrahlen im Hunsrücker Herbst.

 

 



25. September 2018

Veränderungen kündigen sich an!

Nach langer Planung ist es nun fast so weit, das Stalldach soll erneuert werden. Deshalb haben wir nun die Pferde auf den Koppeln verteilt und hoffen, dass sich das Wetter noch etwas hält. Erst einmal geht es jetzt an den Abriss der Styropor-Verkleidung, bevor dann die Dachdecker eingreifen.



Das große Treiben....irgendwie schon eine ganze Menge Pferde, oder?



19.September 2018

Der Regen fehlt - der zweite Schnitt wird wohl ausfallen. Deshalb haben unsere fleißigen Helfer in der Landwirtschaft heute einen Teil der Mähwiesen eingekoppelt. Da dürfen jetzt die Stuten "ernten".

 

Vielen Dank an Stefan und Steffi für die Fotos.



Saer vom Hofgut Retzenhöhe
Saer vom Hofgut Retzenhöhe

 

08. September 2018

Es war toll!!!  Wir hatten einen sehr schönen Tag mit vielen netten Leuten und schönen Fohlen. Wir haben uns über die vielen Teilnehmer sehr gefreut, mit 38 Fohlen und 2 Basisprüfungen haben wir unsere Kapazitäten voll ausgeschöpft! Es war ein langer Tag. Die meisten unserer Youngster waren gut drauf und haben sich gut präsentiert! Unser bestes Fohlen war Saer vom Hofgut Retzenhöhe. Die Anpaarung Sida/Sudri passt einfach. Mit 8,2 für Exterieur, 8,3 für Interieur und 8,3 für Gänge, Gesamt 8,27 führt er das Feld an. Bei den Mädels hatte Meyla  mit 8,23 knapp die Nase vorn, vor ihrer Halbschwester Eygló (8,22). Vater ist hier Steinar vom Isterbergerhof. Unser Dank gilt Alex Conrad, für die faire Bewertung und anschauliche Kommentierung, dem Team vom Zuchtverband um Herrn Kusserow und den vielen fleißigen Helfern hinter den Kulissen.



Er hat die Haare schön....
Er hat die Haare schön....

01. September 2018

Die Devise der Chefin lautete immer: " auf so einen Schreihals kann ich verzichten" - und darum hatte sie stets Stuten als Reitpferd. Unlängst konnte sie dann doch nicht widerstehen den Enkel ihrer Lieblingsstute auszuprobieren... - aber bevor sie dann mit Grettir den Wald unsicher machen konnte, stand ein längerer Friseurtermin auf dem Programm.....waschen, legen, flechten???

 

 

 



 

26. August 2018

 

Alles Liebe und Gute zum Geburtstag, Hermann.

Der Chef hat gerundet und im Kreise von Familie, Mitarbeitern und Freunden gefeiert! Es war eine tolle Party und alle hatten viel Spaß!

 

 


21. August 2018

 

Gäste auf der Koppel!

...und der Grund, warum wir diese so konsequent kontrollieren müssen. Wenn der Sprung in den Zaun geht und nicht darüber, dann machen sich unsere Pferde auf den Weg, denn die erste Regel lautet ja wohl:


Jenseits des Zauns ist das Gras immer grüner!!!

 

 

 

 


"Ach wie gut, dass niemand weiß, dass ich ... heiß..."
"Ach wie gut, dass niemand weiß, dass ich ... heiß..."

 

10592 - so viele Namen stehen zur Zeit in Worldfengur zur Auswahl!

Von Abba bis Öxull... Anscheinend haben wir die 500 schönsten schon verwendet, denn es fällt uns in diesem Jahr besonders schwer für die Fohlen etwas passendes zu finden...

 

Jedenfalls, hat die Chefin nun gelost und die Abfohlmeldungen geschrieben - nun wird es amtlich!


 

08. August 2018

Als wenn sie darauf gewartet hätte, dass alle anderen Stuten fertig sind mit Kinder kriegen, hat nun auch Birna ihre Tochter zur Welt gebracht und sich dafür den ersten kühlen Tag seit Wochen ausgesucht - wenn 19 Grad denn "kühl" sind.

 

Auf der Zielgeraden haben die Mädels noch einmal aufgeholt und so ist der Endstand: 9 : 7 - die Jungs sind in der Überzahl. Und wenn wir richtig gezählt haben, so sind es auch 9 Rappen, oder?

 

Und so langsam muss sich die Chefin bei den Namen entscheiden, in einem Monat ist der Fohlentag!



 

07. August 2018

Dürfen wir vorstellen: Mädel Nummer 6.  Auch Mysla hat sich dann doch dazu durchgerungen ihre Tochter in diese warme Welt zu entlassen. Wie schon vermutet macht Birna wieder den Abschluss...



06. August 2048

Bei dieser Hitze suchen Zwei- und Vierbeiner Abkühlung. Die Chefin hatte Pech: das Kneipp-Tretbecken im Frauchbachtal ist trocken.

Und unsere "schweinischen Gäste" haben sich die letzte Pfütze auf dem Hof reserviert.

 

Vielen Dank an Steffi für die schönen Fotos.



05. August 2018

Sonntags-Überraschung für die Chefin! Brák hat ihr diese kleine Schönheit präsentiert! Zwar kein Rappschecke, aber immerhin Schecke und Stute.

War halt doch kein Grasbauch...



Kommt da noch was???
Kommt da noch was???

28. Juli 2018

Wächst da was oder ist es doch nur ein Grasbauch? Soo gut und viel wächst das Gras im Moment doch gar nicht...

 

So langsam glauben wir nicht mehr an den Storch... Was haben unsere Mädels im letzten Sommer nur getrieben...

Alle Augen ruhen nun auf Birna, sie ist (eigentlich) immer die letzte und hat Ende nächster Woche Termin - es wird mit Sicherheit ein Rappe!

 

Und nur zur Beruhigung: die Damen haben das ganze Tal und da steht auch noch einiges an Gras, sie lieben aber die Mähwiese und halten sich gern dort auf, auch wenn sie nun wirklich völlig abgeweidet ist. Der Regen fehlt auch bei uns .


23. Juli 2018

 

Die Chefin hat es in diesem Jahr mit den jungen Männern. Auch das heutige Fohlen ist ein Hengst!

 

Und während unsere Pferde den Sommer genießen, sorgen unsere fleißigen Mitarbeiter für den Winter vor. Bei dem schönen Wetter heißt es: das Stroh muss rein!



20. Juli 2018

Fast hätte die Chefin ihn übersehen, da sie auf andere Fohlen wartet!  Hrisey hat das Dutzend voll gemacht und präsentiert uns hier den jüngsten Sudri-Sohn. Rapphengst ist in dieser Saison bei den Damen wieder sehr gefragt!!! Von den 8 Hengstfohlen sind 6 schwarz und 2 der 4 Mädels schließen sich dann an! Retzenhöher Rappen setzen sich durch!

 

Wobei wir hier natürlich nicht ausschließen können, dass der junge Mann von heute dann doch noch ein Schimmel wird...


15. Juli 2018

Quizfrage: was haben die Damen im letzten Sommer getrieben? Oder liegt es doch am Züscher Storch? Hat er sich verflogen? Oder ist er Fußball-Fan und zur Zeit in Russland? Dann besteht ja noch Hoffnung...

Jedenfalls gibt es auf der Stutenkoppel nichts Neues... deshalb hier ein paar Fotos von "LInus". Der ist ja immerhin "schon" eine Woche alt und sehr aufgeschlossen allem Neuen gegenüber - seine Mutter hat inzwischen resigniert, der Sohnemann macht was er will.


09. Juli 2018

Heute morgen hat Birta uns ein wunderschönes, langbeiniges Stutfohlen präsentiert! Vater ist Grettir vom Hofgut Retzenhöhe und somit ist die Kleine eine Nichte zu dem Rapphengst von gestern.

Gut behütet...
Gut behütet...


08. Juli 2018

 

Na also, geht doch!

Heute morgen wurde die Chefin von Fohlen Nummer 10 begrüßt. Der kleine Rapphengst ist ein Vollbruder zu Greta und Grettir vom Hofgut Retzenhöhe und schon recht munter unterwegs. Herzlich Willkommen auf dem Ponyhof "Linus"!


Und bei Martina ist bereits am Freitag ein weiteres Fohlen von Sólon vom Hofgut Retzenhöhe zur Welt gekommen. Björk hat einen schicken, langbeinigen, schwarzen Hengst zur Welt gebracht.


04. Juli 2018

Baby-Boom auf dem Ponyhof!

Nach den 4 Ferkeln gab es nun einen Wurf mit 5 Katzen-Welpen.

Nur unsere Pferdedamen machen noch immer eine schöpferische Pause.  Trotz "wehenfördender Maßnahmen" - sprich: Umkoppeln auf die Talweide - sind noch keine neuen Fohlen geschlüpft.

 

Für unsere Hengste hat nun die Decksaison  begonnen. Leiri, Sudri und Godrekur sind in der Herde. Gordon deckt an der Hand.